Den Artikel drucken

Captain der 3.Kompanie Dark Angels

Artikel vom 04.10.2012 aus 3. Kompanie.

Da ich in nächster Zeit mein erstes Spiel in der neuen Edition plane, benötige ich natürlich auch einen Anführer. Meine Scheu mit dem Anführer der 1.Kompanie und dem guten Ergebnissen der Minis der 3.Kompanie liess mich dann doch deren Anführer als ersten zu versuchen.

Zum Modell

Diese Zinnfigur erschien erstmalig im 1990er Katalog von Games Workshop und war ein Teil des Beginns der Änderungen, welche zum Start der 2.Edition Warhammer 40k für die gesamte Zukunft prägen sollte.

Ordenspezifische Modelle von Games Workshop:
Was heute ganz normal ist, war Ende der 80er noch gar nicht vorhanden. Auch wenn von Anfang an die Marines nach Chapter organisiert waren und jedes sein eigenes Farbschema besass, waren die Figuren alle universell nutzbar. Einzig über dem Bemalung konnte man die Space Marine Armeen unterscheiden.
Dieses änderte sich erst mit dem erscheinen des "Space Wolf Marine Commander" (070121/7), welcher zwei Jahre später zum Leman Russ umbenannt wird, und dem "Ultramarine Imperial Commander" (070121/7), der später der Ordensmeister Calgar werden sollte, die ausschliesslich für einen bestimmten Orden erschienen.

Die Änderungen im Jahr 1991
Mit dem Katalog von 1991 wurde die Modellreihe von Games Workshop massiv überarbeitet und durch die Einführung der Mark VII Servorüstung in das Jahr 40.000 gebracht.
Ausdruck dessen wurde eine kleine Figurenreihe, welche die Entwicklungen der Servorrüstung im Hintergrund erläutert. Damit wurde die Vielfalt der Modelle, welche insbesondere die Anfangszeit von W40k figurentechnisch prägten, und die starke Präsenz der jetzt MK 6 genannte Corvus Rüstung erklärt. Ganz ungewöhnliche alte Modelle wurden dann der einfach halber als Artificer, sprich individualisierte, Rüstungen definiert.
Ab diesem Zeitpunkt wurde die Masse der Neuerscheinungen mit den MK 7 und später den MK 8 Modellen ausgerüstet und schon zu Beginn der 2.Edition waren die meisten der alten 1.Editionen Modelle nicht mehr erhältlich.

Um die mit den neuen Mark 7/8 ausgerüsteten Space Marine adäquat anzuführen, wurden natürlich entsprechende Charaktermodelle benötigt. Bei dieser Gelegenheiten wurden bei den Modellen für die Kompanieanführer auch gleich noch einige für verschiedene Orden erstellt und veröffentlicht:
- Space Wolves Captain (Mit einem Wolfskopf als Helm)
- Ultramarine Captain (im römischen Stil)
- Dark Angels Captain (der hier vorgestellt wird)
- Blood Angels Captain (mit einem heiligen Schein)
- universellen Captain mit E-Faust und Bolter und Ehrenkreuz
- universellen Veteranen Captain mit Bionic Bein.
Diese Figuren haben alle gemein ein identisches Backpack mit einem einfachen Umhang welche sie als Captains auszeichnet.
Die genannten Minis wurden von Jes Goodwin designt.


Die Captain Modelle aus dem 1991er Katalog.

Erstmalig erschien hier mit dem Captain ein ordenspezifisches Modell der Dark Angels. Erst nach und nach folgten dann im Zuge der zweiten Edition weitere Modelle wie der Sergeant, die Terminatoren und die besonderen Charaktermodelle.

Die Bemalung

Wenn man einen Captain bemalt, ist es anders als bei einem normalen Modell, man macht sich deutlich mehr Gedanken und gibt sich auch mehr Mühe.
Auslöser meiner dann intensiven Arbeit am Captain war die Seite IX aus dem WD194 wo ältere Bilder und Grafiken gezeigt werden.
Eines enthält eine Abbildung das Cover der Weltenbrand Box der zweiten Edition auf der ein Captain der Dark Angels vor seiner kämpfende Kompanie gezeigt wird.


Ausschnitt des Cover der Weltenbrand Box (2.Edition).

Stellt man an dieser Stelle den Vergleich mit der Captain Figur an, sieht man doch die Vorlage vom Maler und ich hatte mein Farbschema, auch wenn es etwas gewagt ist.

In letzter Konsequenz setzte ich ein Großteil der Vorlage um, auch wenn die den Helm und die Füsse in Dark Angel Green liess und das Schwert blau bemalte.

Insgesamt bin ich von dem Ergebnis positiv überrascht.

Bilder










Marine mit Bolter.





Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

Aktuell ist die Kommentierung wegen massiven Spambots ausgeschaltet.
30.04.2017



Erstversion vom 04.10.2012. Letzte Aktualisierung am 28.10.2012.